+++ Aktuelle Informationen zum Coronavirus +++

01.04.2020, 8:28 Uhr - Offener Brief an die AMTV Mitglieder

Liebe AMTV Mitglieder*innen,

die Entwicklung in der letzten Zeit, bedingt durch das Coronavirus, war für uns alle sehr rasant und in keinster Weise in dieser Größenordnung absehbar.

Nach der Anordnung der Freien und Hansestadt Hamburg zur Beendigung der Sportangebote am 15.03.2020 erfolgte eine zusätzliche, viel weiter reichende Anordnung der FHH am 23.03.2020, die zusätzlich auch die sozialen Kontakte bis auf ein Minimum und auch die Bewegungsfreiheit eingeschränkt.

Trotz aller Auflagen ist es uns bisher gelungen, ein Online Angebot zu etablieren, dem viele andere Vereine jetzt nacheifern. Inzwischen gibt es neben den zahlreichen Live Sportangeboten auch eine Mediathek auf der AMTV Homepage, in der eine große Anzahl an Trainingsmöglichkeiten für Jung und Alt vorhanden ist. Hierfür gebührt allen Trainer*innen und Jonah ein großes Dankeschön für die doch sehr aufwändige Umsetzung.

Von vielen Mitgliedern erhalten wir sehr positiven Zuspruch und auch große Unterstützung. Neben den Zusagen, auch in einer für alle schwierige Zeit dem Verein treu zu bleiben, gehen auch kleinere Spenden bei uns ein. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen auf dass ihr uns auch weiter gewogen bleibt – wir versprechen, wir werden uns auch weiterhin anstrengen.

Durch die Anordnung vom 15.03.2020, die neben der Beendigung der Sportangebote auch die Schließung der Schulen beinhaltet, sind uns zusätzliche Einnahmequellen, unabhängig von Mitgliedseinnahmen, weggebrochen. Einnahmeausfälle in den Bereichen Vermietung von Sporthallen an Schulen und Kindergärten, Workshops, Ausfall der Reha Sportangebote tun uns sehr weh, da diese doch erheblichen Einnahmen einen Teil der Betriebskosten des AMTV abdecken. Bisher konnten wir unsere Trainer*innen und Mitarbeiter voll bezahlen. Glücklicherweise erhalten selbständig tätige Trainer*innen zukünftig eine staatliche Unterstützung, aber ab dem 01.04.2020 werden wir voraussichtlich für unsere hauptamtlichen Mitarbeiter*innen Kurzarbeit anmelden müssen.

Wir werden aber auch immer wieder auf die Rückerstattung von Beiträgen angesprochen. Dafür haben wir Verständnis. Wir verstehen auch, dass nicht nur wir vor einer finanziellen Herausforderung stehen. Auch unsere Mitglieder*innen sind teilweise davon betroffen. Grundsätzlich gilt aber:

„Beiträge sind alle mitgliedschaftlichen Pflichten, die ein Mitglied zur Förderung des Vereinszwecks zu erfüllen hat. Durch die Mitgliedschaft schließen sich die einzelnen Mitglieder zur Förderung eines gemeinsamen Zwecks in der organisierten Gemeinschaft des Vereins als Solidargemeinschaft zusammen. Mit dem Beitritt zu dieser erkennen die Mitglieder den satzungsmäßigen Vereinszweck an und verpflichten sich, diesen gerade durch den Verein zu fördern. Die Mitgliedschaft begründet damit eine Treue und Förderpflicht, welche über die sich aus den allgemeinen Grundsätzen von Treu und Glauben gemäß § 242 BGB ergebenden Pflichten hinausgeht. Die Rückzahlung von Beiträgen widerspricht dem Gesetz und der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet dessen Gemeinnützigkeit.“

Jedem, der durch die jetzige Krise in finanzielle Bedrängnis durch Entlassung gerät bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen um eventuell eine individuelle Lösung finden zu können.

Weiterhin bitten wir jeden, der möglicherweise in der Lage ist den Verein zusätzlich zu unterstützen um eine Spende unter dem Stichwort „Coronahilfe“ auf unser Spendenkonto bei der HASPA, IBAN: DE31 2005 0550 1295 1940 11.

Wir wünschen uns für die kommende Zeit eine Solidarität der Mitglieder*innen und Trainer*innen mit ihrem Verein, die uns diese Krise gemeinsam bewältigen lässt. Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund, damit wir auch in Zukunft gemeinsam Rahlstedt bewegen können.

Vielen Dank.

Vorstand und Geschäftsleitung

16.03.2020, 08:41 Uhr - Kein Sportbetrieb bis zum 30. April 2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

aufgrund des Beschlusses des Hamburger Senats (Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz) ist der gesamte Sportbetrieb des AMTV bis zum 30.04.2020 eingestellt.

Bleibt bitte gesund!

Die AMTV Geschäftsstelle ist ab sofort geschlossen. Ihre Anliegen senden Sie uns bitte per Mail an: .

AMTV Vorstand und Geschäftsführung

Allgemeinverfügung der Behörde f. Gesundheit und Verbraucherschutz vom 15.03.2020

13:03.2020, 20:23 - Kompletter Sportbetrieb ab sofort bis zum 31.03.2020 eingestellt

Liebe Sportler*innen, liebe Trainer*innen, liebe Mitarbeiter*innen,

die Corona-Situation in Hamburg verschärft sich. Da in unserem AMTV tagtäglich sehr viele Menschen zusammenkommen und es derzeit wichtig ist, die Sozialkontakte zu reduzieren, müssen wir uns der Empfehlung der Gesundheitsbehörde und des HSB und der Sportverbände an die Vereine anschließen, den Sportbetrieb bis zum 31.03.2020 komplett einzustellen! 

Wir bedauern diese Situation sehr, sehen uns aber als Verantwortliche dazu gezwungen im Sinne der Gesundheit aller Sportler*innen und aller Trainer*innen des AMTV verantwortungsvoll zu reagieren. Wir bitten euch um Verständnis!

Dieser Schritt ist sicher in der Sportgeschichte unserer Stadt einmalig, aber wir haben in der jetzigen Situation als großer Verein auch eine besondere gesellschaftliche Verantwortung.

Die Stadt hat gerade bekannt geben, dass der Schulbetrieb für die kommenden zwei Wochen eingestellt wird. Kitas und Hochschulen schließen ebenfalls.

Der AMTV wird neue Informationen in den kommenden Tagen wie bisher schnellstmöglich für euch auf seiner Homepage: www.amtv.de, den  Social-Media-Kanälen (Instagram: https://www.instagram.com/amtv_hamburg/ und Facebook: https://www.facebook.com/amtvhamburg/) und per Vereinsmailing bekannt geben.

Weiterhin gilt für alle Trainer*innen und Mitarbeiter*innen, die aus einem Risikogebiet aus dem Urlaub zurückkehren bzw. in den letzten Tagen zurückgekehrt sind eine Mitteilungspflicht an die Geschäftsstelle ().

Auszug aus dem Schreiben der Gesundheitsbehörde: „Personen, die als Verdachtsfall angesehen werden können dürfen für 14 Tage die Sport- und Trainingsstätten des AMTV nicht betreten, auch wenn Sie keine Symptome zeigen. Eine Übersicht mit den aktuell als Risikogebiet eingestuften Ländern und Regionen findet ihr unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Dieses gilt auch bei Vorliegen der einschlägigen Krankheitssymptome (u.a. Fieber, trockener Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf-und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost). Auch wenn in diesem Fall nicht ohne weiteres von einer Infektion mit dem Coronavirus auszugehen ist, sollte bis zum restlosen Abklingen der Symptome oder einer medizinischen Klärung der Kontakt mit anderen Menschen so gering wie möglich gehalten werden.“

Wir bitten euch, aufeinander Rücksicht zu nehmen und mitzuhelfen, das Virus einzudämmen. Nutzt die von uns zur Verfügung gestellten Möglichkeiten zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen, insbesondere in Bezug auf regelmäßiges Waschen der Hände.

Wir stehen alle vor einer für den Hamburger Sport herausfordernden Zeit. Wir wünschen allen Sportler*innen, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen alles Gute und vor allem: Bleibt bitte gesund!

AMTV Vorstand und Geschäftsleitung

13.03.2020, 11:42 Uhr - Einschränkungen in Schwimmabteilung

Liebe Jungendschwimmerinnen und Jugendschwimmer des AMTV,
liebe Eltern,

das Corona Virus und damit verbundene Erkrankungen breitet sich in Deutschland und somit auch in Hamburg sehr schnell aus.

Es ist nicht damit zu rechnen, dass sich diese Situation kurzfristig ändern wird.

Das Robert Koch Institut hat Empfehlungen herausgegeben, wonach u.a. enge Kontakte vermieden werden sollen.

Ein enger Körperkontakt ist beim Schwimmtraining, zumindest im Kinderbereich nicht vermeidbar.

Sämtliche Kinder müssen sich aufgrund der von Bäderland uns zur Verfügung gestellten Situation, zu Beginn in der Gemeinschaftsumkleidekabine umziehen und schwimmen dann jeweils mit bis zu 20 Kindern auf einer Bahn.

Hier ist ein sehr enger Kontakt sowohl durch die beengten Verhältnisse als auch bei Hilfestellungen durch die Übungsleiter nicht zu vermeiden.

Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen das Kinder-Training in der Schwimmhalle Rahlstedt zu einem großen Teil für einen bestimmten Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 01.04.2020 abzusagen. Davon betroffen sind die Schwimmausbildungsgruppen und Trainingsgruppen bis TG 1 sowie die BS Gruppen.

Für die anderen Trainingsgruppen wird ein Training weiterhin angeboten. Diesbezüglich werden wir die Gruppen im Einzelnen über Einschränkungen und Verhaltensregeln informieren.

Wir werden die  Entwicklung der Situation weiter beobachten und über das weitere Vorgehen jeweils informieren und es anpassen.

Wir hoffen auf euer Verständnis, aber wir müssen alle versuchen, miteinander das Schlimmste zu verhindern und unsere Kinder so gut wie möglich schützen.

Viele Grüße und bleibt alle gesund

AMTV Vorstand und Geschäftsleitung

13.03.2020, 8:40 Uhr - Aktuelles über AMTV Angebote

Die AMTV Vereinsanlagen sind uneingeschränkt geöffnet. Es finden weiterhin sämtliche Sportangebote des AMTV, auch in Schulsporthallen, statt.

Zu möglichen Absagen im Spiel- und Wettkampfbetrieb der einzelnen Sportabteilungen bitten wir euch die jeweiligen Abteilungsleiter*innen und Trainer*innen in eurer Abteilung anzusprechen.

12.03.2020, 12:00 Uhr - Turnbaustelle am 15.03.2020 abgesagt

Auf Grund des Coronaviruses findet die Turnbaustelle am kommenden Sonntag (15.03.2020) nicht statt.

"Auch wenn wir mit der Turnveranstaltung die Marke von 1000 Teilnehmern nicht erreichen, haben wir nicht lange überlegen müssen dieses Mal die Veranstaltung abzusagen. Bis zu 250 Kinder und Erwachsene auf engstem Raum, Mitglieder und Nichtmitglieder die zum „Schnuppern“ gekommen sind, direkt nach den Hamburger Frühjahrsferien zu versammeln und zu turnen ist unserer Meinung nach nicht zielführend in der Eindämmung des Coronaviruses. Wir hoffen, dass die letzte Turnbaustelle vor den Sommerferien am 05. April 2020 wie geplant stattfinden kann um allen Turnerinnen und Turnern einen schönen und sportlichen Sonntagmorgen bereiten zu können."

Offizielles Statement vom 12.03.2020

+++ Aktualisiert 12.03.2020, 17:35 Uhr +++

Das Coronavirus ist inzwischen auch in Hamburg angekommen und beschäftigt große Teile der Gesellschaft und natürlich auch den AMTV. Der Vorstand und die Geschäftsleitung beobachten die Entwicklungen in Hamburg und Umgebung genau und halten permanent Kontakt zu den zuständigen Behörden. Bisher ist kein akuter Krankheitsfall unter unseren Mitglieder*innen, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen aufgetreten, weshalb der Sportbetrieb zum jetzigen Zeitpunkt uneingeschränkt stattfinden kann.

Grundsätzlich gilt, dass wir den Empfehlungen der Behörden und des Hamburger Sportbundes folgen. 

Daher gilt ab sofort folgende Regelung: Alle Mitglieder, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen, die aus einem Risikogebiet aus dem Urlaub zurückkehren bzw. in den letzten Tagen zurückgekehrt sind, sollen für 14 Tage nicht am Vereinssport und anderen Veranstaltungen des Vereins teilnehmen und die Sport- und Trainingsstätten des AMTV nicht betreten, auch wenn Sie keine Symptome zeigen. Eine Übersicht mit den aktuell als Risikogebiet eingestuften Ländern und Regionen finden Sie unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Dieses gilt auch bei Vorliegen der einschlägigen Krankheitssymptome (u.a. Fieber, trockener Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf-und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost). Auch wenn in diesem Fall nicht ohne weiteres von einer Infektion mit dem Coronavirus auszugehen ist, sollte bis zum restlosen Abklingen der Symptome oder einer medizinischen Klärung der Kontakt mit anderen Menschen so gering wie möglich gehalten werden. In Fällen, in denen sich ein Mitglied medizinisch bestätigt mit dem Coronavirus infiziert hat, bittet die AMTV Geschäftsstelle um eine entsprechende Meldung. Kontakt: .

Dies ist eine reine Präventionsmaßnahme. Wir bitten alle Mitglieder*innen aufeinander Rücksicht zu nehmen und mitzuhelfen, das Virus einzudämmen. Nutzt die von uns zur Verfügung gestellten Möglichkeiten zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen, insbesondere in Bezug auf regelmäßiges Waschen der Hände. In der heutigen Zeit macht es auch Sinn, sich zu überlegen, ob der Besuch einer größeren Veranstaltung im Sport oder anderswo unbedingt sein muss. Das sind aber Entscheidungen, die jeder für sich treffen sollte.

Die Stadt Hamburg hat eine Telefon-Infoline zum Coronavirus unter 040-428 284 000 eingerichtet, die 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche erreichbar ist. Weiterhin sind die neuesten Informationen der Stadt Hamburg zum Coronavirus unter www.hamburg.de/coronavirus einsehbar.

Der AMTV informiert ab sofort über eventuelle Änderungen des aktuellen Sportbetriebs im AMTV auf seiner Homepage unter www.amtv.de. Für weitere Fragen steht unsere Geschäftsstelle jederzeit unter oder zu den Geschäftsstellen-Öffnungszeiten unter 040 6759506 zur Verfügung. Wir bitten Sie den persönlichen Kontakt in der Geschäftsstelle auf das Notwendigste zu reduzieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

AMTV Vorstand und Geschäftsleitung

Sportarten beim AMTV Hamburg